philippinen.sodala.net
)) sodala. Philippinen Reisebericht online + Charter-Segeln auf Taboo 3 mit Wolfgang Hausner
Thailand-Urlaub Reisebericht
Neuseeland Reiseblog
Suche:
Menü


Diese Homepage bewerten

Kommentar schreiben...


Essen auf Taboo 3, Charter Segeln mit Wolfgang Hausner
Auf einem gemütlichen Segelturn über 2 Wochen, wo das ganze Essen am Schiff gekocht und gegessen wird, ist der Speiseplan nicht ganz unwichtig. Schliesslich lagen wir ausschließlich vor Anker und sind stets aus der Bordküche verköstigt worden! Und weil das Schiff ein Katamaran ist der fast nicht schaukelt, und man auch meist dort ankert, wo die See relativ ruhig ist, speist man stets an der frischen Luft, umgeben von eine angenehmen Brise mit 360 Grad mit Rundumblick

Gekocht hat meist Lyn, manchmal hat der Wolfgang ausgeholfen. Ob Wolfgang auch so gut kochen kann wie Lyn, blieb ungeklärt bis zum Schluss...

An Bord von Taboo 3 ist alles tausendmal erprobt, und Wolfgang weiss daher für jede Windsituation den richtigen Windfang aufzubauen, sodass wir wirklich stets optimal beschattet und optimal vom Wind geschützt waren, sofern das nötig war.

Also vorab, die Verköstigung auf Taboo 3 war wirklich hervorragend. Pro Segeltag wurde 5 mal zu Tisch gerufen: Frühstück, Mittagsessen, Kaffeekränzchen, Sundowner, Abendessen. Da vergeht ein Tag schnell. Zum Abendessen gabs stets Wein, und immer Saft, und oft auch frischen Mango-, Papaya- oder Trinknuss-Saft (Coccos-Nuss-Saft mit jungem Fruchtfleisch).

Eine der herausragenden Besonderheiten auf Taboo III ist der großzügige Mittelbereich des Schiffes, wo sich der Speisetisch, und die gemütliche Sitzecke befindet: Nichts ist verbaut, wenn man dort sitzt, geniesst man einen herrlichen 360 Grad Rundumblick aufs Meer oder in die Ankerbucht. Man fühlt sich, wie wenn man sein Quartier mitten am Wasser oder mitten in der Bucht aufgestellt hat. Wo man in vielen anderen Yachten oft rel. beengt sitzt, so thront man hier in völliger Freiheit mitten am Wasser, im Schatten des Sonnensegels...und schmatzt das vorzügliche Essen... ...oder gluckst den Sundowner...!

Zum Frühstück gabs stets frische Früchte, Mangos, Papayas, Ananas, Bananen, Melone, dazu selber gemachtes Joghurt, meist selbergebackenes Vollkornbrot, Omeletten und natürlich Kaffee. Ein Tag soll gut beginnen, und bei solch einem Frühstück und dem großartigem Panorama mit 360 Grad Rundumblick, leichter Brise und 30 Grad, könnte der Tag nicht besser beginnen!

Ein persönliches Highlight fand ich die gebratenen Bananen oder Süßkartoffeln, teilweise kandisiert mit braunem Zucker, die Lyn super gut zubereitet hat. Oft gabs das zu Mittag. Zum Glück waren die anderen keine großen Esser und daher gabs einiges als Zubrot für mich...
auch die scharfen Nudelsuppen zu Mittags fand ich wirklich excellent...

Leider ist Wolfgang kein leidenschaftlicher Biertrinker, deshalb sind die Bierrationen auf ca. 2 Dosen Bier pro Person und Tag beschränkt. Naja, vielleicht hat Wolfgang Angst das sein Schiff zu einer Art Ballermann wird, wenn er zuviel Bier rausrückt - nicht ganz unbgründet... jedenfalls lernt man sich sehr zu freuen wenn der Skipper in den Kohlenkeller geht und Bier holt...wollte ich schon fast sagen...

Foto essen_01.jpg Foto essen_01.jpg (klick...)

Foto essen_02.jpg Foto essen_02.jpg (klick...)

Foto essen_03.jpg Foto essen_03.jpg (klick...)

Foto essen_04.jpg Foto essen_04.jpg (klick...)

Foto essen_05.jpg Foto essen_05.jpg (klick...)

Foto essen_06.jpg Foto essen_06.jpg (klick...)

Foto essen_07.jpg Foto essen_07.jpg (klick...)

Foto essen_08.jpg Foto essen_08.jpg (klick...)

Foto essen_09.jpg Foto essen_09.jpg (klick...)